Aus- und Weiterbildung

Die TeilnehmerInnen können ein breit gefächertes Angebot an Bildungsmöglichkeiten nützen.

Je nach den Anforderungen des Arbeitsmarktes sowie unter Berücksichtigung individueller Stärken und Neigungen werden die Teilnehmenden zielgerichtet unterstützt. Dabei fördert die Stahlstiftung auch die Entfaltung von Eigenaktivität und Selbstorientierung, denn die Verantwortung für die berufliche Weiterentwicklung liegt letztendlich bei jedem Einzelnen.

Dem Inhalt nach sind die Bildungsmöglichkeiten für die TeilnehmerInnen breit gefächert. Voraussetzung ist, dass sie über eine entsprechende Arbeitsmarktrelevanz verfügen. Die Bandbreite reicht von der Lehrabschlussprüfung über unterschiedlichste Kurse und Seminare bis hin zu Höheren Schulen oder zur Vorbereitung für eine selbstständige Tätigkeit. Auch eine völlige berufliche Neuorientierung ist möglich, soweit dies mit Blick auf den Arbeitsmarkt Sinn macht.
Optionen in der maximal drei- bzw. vierjährigen Aus- und Weiterbildung sind:

  • Der Erwerb einer Qualifikation in einem neuen Beruf
  • Eine Weiterbildung im ursprünglichen Beruf durch Höherqualifizierung
  • Eine Erweiterung der fachlichen Kompetenz durch ergänzende Schulung
    oder durch Auffrischung verschütteter Kenntnisse
  • Vorbereitung auf Selbstständigkeit und Unternehmensgründung 

Wie lange die Stiftungsbetreuung für die einzelne Person dauert, hängt sowohl von der vorangegangenen Verweildauer in der Mitgliedsfirma als auch vom jeweiligen in der Berufsorientierung entwickelten Bildungsplan ab.

Bitte wählen Sie Ihren gewünschten Standort