Neue Leistungen

Die Beschäftigungsfähigkeit fördern und erhalten

Unter dem Motto "Neue Leistungen" entwickelte die Stahlstiftung ein Beratungs- und Coachingangebot mit dem Ziel, die Beschäftigungsfähigkeit des jeweiligen Mitarbeiters und der jeweiligen Mitarbeiterin zu erhalten und zu fördern. Dieses Angebot richtet sich an MitarbeiterInnen in bestehenden Dienstverhältnissen, die in Mitgliedsgesellschaften beschäftigt sind.

Hintergrund 

Durch die steigenden Anforderungen im Arbeitsleben wird es immer notwendiger, dass sich MitarbeiterInnen im Laufe ihres Arbeitslebens neu orientieren. Gründe dafür sind der rasche technologische Wandel, der eine Fortbildung notwendig macht, oder eine Gefährdung der Beschäftigungsfähigkeit aufgrund psychischer oder körperlicher Einschränkungen.

Methode

In mitarbeiterzentrierten Beratungsgesprächen wird der aktuelle Stand der Beschäftigungsfähigkeit ermittelt. Gemeinsam mit den Betroffenen werden die Ursachen für Probleme ergründet und neue Perspektiven erarbeitet. In weiterer Folge wird in enger Kooperation mit dem Umfeld vor Ort (Führungskraft, Personalmanager, Betriebsrat) ein Maßnahmenplan entwickelt.

Schritte

  • Erstgespräch mit Führungskraft, Personalmanager und Betriebsrat zur Auftragsklärung
  • Erstgespräch mit MitarbeiterIn zur Bedarfs- und Bestandsaufnahme
  • Start des Coachings mit Unterstützung durch verschiedene, individuell abgestimmte Verfahren (z.B. Tests)
  • Abstimmungsgespräche mit den beteiligten Führungsverantwortlichen
  • Maßnahmenplanung 

 Dauer und Kosten 

Der Basisprozess erstreckt sich über einen maximalen Zeitraum von drei Monaten. Während dieser Zeit befindet sich die MitarbeiterIn in einem aufrechten Dienstverhältnis. Die Dauer der weiterführenden Maßnahmen wird individuell erarbeitet. Das Unternehmen finanziert die Maßnahme durch einen Unternehmensbeitrag (pro Person) sowie die Kostenübernahme für allfällige Weiterbildungsmaßnahmen.

Bitte wählen Sie Ihren gewünschten Standort